Startseite | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluß | Urheberrecht | 186 StGB und 187 StGB
Sie sind hier: Startseite

186 StGB und 187 StGB

186 StGB und 187 StGB


Seriös ist anders

Was Sie auf seriösen Websites über Schilddrüsenerkrankungen nicht finden

Die Erfahrungen von Menschen, die sich seriös und wissenschaftlich korrekt mit der Jodproblematik auseinandersetzen ähneln sich leider darin, daß sie im Netz sofort mit aggressiven Posts und Kommentaren „zugedröhnt“ werden, wenn sie sich kritisch über die verfassungswidrige Jodierung von Lebens- und Futtermitteln äußern.

In einigen Fällen wird dabei die Grenze zur „Üblen Nachrede“ (siehe § 186 StGB) und „Verleumdung“ (siehe § 187 StGB) überschritten, so daß es sich hierbei tatsächlich um Straftaten nach §186 StGB und § 187 StGB handelt.

„Üble Nachrede“ nach § 186 StGB:
,Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“ (s. Kindhäuser: Strafgesetzbuch, Nomos, 2. Aufl. 2005, S. 524)

„Verleumdung“ nach § 187 StGB:
„Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe, und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“ (s. Kindhäuser: Strafgesetzbuch, Nomos, 2. Aufl. 2005, S. 526)

Straftaten nach § 186 StGB und § 187 StGB gelangen zur Anzeige.

Auf vertrauenswürdigen Websites und Foren werden Sie Verleumdungen und üble Nachreden über die Jod-Kritik und ihre Vertreter jedoch nicht finden.

Copyright by Dagmar Braunschweig-Pauli M.A., Sprecherin der Deutschen SHG der Jodallergiker, Morbus Basedow- und Hyperthyreosekranken, Trier, den 10. Juli 2013