Unabhängigkeit

SHG-UNABHÄNGIGKEIT




DIE WEBSITE NICHT NUR FÜR JODALLERGIKER

Deutsche SHG der Jodallergiker, Morbus Basedow- und Hyperthyreosekranken:

Sie befinden sich auf der Website von "Deutsche SHG der Jodallergiker, Morbus Basedow- und Hyperthyreosekranken", Trier.

www.jod-kritik.de ist die Website über die heimliche Zwangsjodierung unserer Lebensmittel.

Diese Website dient der Information für Menschen mit Jodallergie, Jodunverträglichkeit, Morbus Basedow, Morbus Hashimoto, Über- und Unterfunktion der Schilddrüse, Kalten und Heißen Knoten, Schilddrüsenkrebs und einer Vielzahl jodinduzierter Erkrannkungen an anderen Organen.

Alle hier genannten Fakten sind wissenschaftlich belegt.
Einzelne Nachfragen können in der medizinischen Fachliteratur - s. Literaturnachweis - nachgelesen werden.

Alle Angaben über die gegenwärtige Lebensmittelsituation sind ohne Gewähr, da sich Herstellungsweise und Zutaten der Lebensmittel jederzeit ändern können. Deshalb muß die Deklaration immer wieder daraufhin kontrolliert werden, ob sich an ihrer Zusammensetzung eventuell etwas geändert hat.

Wichtig: Die Jodallergie ist in den mir bisher bekannten Fällen erworben, worden d.h. sie wurde durch die Überjodierung in Form von Jodsalz, jodierten Lebensmitteln und auf Grund der Viehfutterjodierung über jodierte tierische Produkte ausgelöst.
Eine Jodallergie kann jeder entwickeln - manchmal über Nacht.



Copyright by Dagmar Braunschweig-Pauli M.A., Sprecheriin und Mit-Gründerin der Deutschen SHG der Jodallergiker, Morbus Basedow- und Hyperthyreosekranken in Trier.



Deutsche SHG der Jodallergiker, Morbus Basedow- und Hyperthyreosekranken seit 1995 unabhängig und ohne jegliche Förderung, die Selbsthilfegruppen zusteht.

Anlässlich jüngerer Medienberichte darüber, daß Patientenselbsthilfegruppen oft Gefahr laufen, durch Sponsoring ihre Unabhängigkeit zu verlieren, stellt die Leiterin der Deutschen SHG der Jodallergiker, Morbus Basedow- und Hyperthyreosekranken, Dagmar Braunschweig-Pauli M.A., fest:

Die Deutsche SHG der Jodallergiker, Morbus Basedow- und Hyperthyreosekranken, die 1995/96 von Dagmar Braunschweig-Pauli M.A. und Dr. Heinrich Pauli (+) gegründet worden ist, wurde

zu keiner Zeit und wird weiterhin in keiner Weise gesponsort oder unterstützt.

Die Deutsche SHG der Jodallergiker, Morbus Basedow- und Hyperthyreosekranken arbeitet seit 1995/96 100% auf ehrenamtlicher Basis, und sämtliche Artikel und Informationen, die von ihrer Gründerin und Sprecherin Dagmar Braunschweig-Pauli M.A. verfaßt und den Betroffenen der Zwangsjodierung zur Verfügung gestellt wurden und werden, basieren auf

sorgfältigstem Studium medizinischer und juristischer Fachliteratur (s. Literaturnachweis).

Die Arbeit der Deutschen SHG der Jodallergiker, Morbus Basedow- und Hyperthyreosekranken ist - im Sinne des Landespressegesetz von Rheinland-Pfalz, a.a.O., S. 83 - ausschließlich sachorientiert.

Copyright by Dagmar Braunschweig-Pauli M.A., Deutsche SHG der Jodallergiker, Morbus Basedow- und Hyperthyreosekranken, Postfach 2967, 54219 Trier, den 17. April 2012.
www.jod-kritik.de


Aktualisiert am 12.07.2017.