Sie sind hier: Startseite » Selbsthilfegruppe » Vorträge

Vorträge

Vorträge über die Jodierung

Vorträge von Dagmar Braunschweig-Pauli M.A.


Seitdem Dagmar Braunschweig-Pauli M.A. zusammen mit Ihrem Mann Dr. Heinrich Pauli 1995/96 die Deutsche SHG der Jodallergiker, Morbus Basedow- und Hyperthyreosekranken gegründet hat und sich im Laufe der Zeit immer mehr in das Sachgebiet Jod/ Jodwirkungen/ Jodierung/ und dessen medizinische und juristische und politische Problematik eingearbeitet hat, wird sie zu Vorträgen zu diesem Thema eingeladen.

Eine Auswahl der wichtigsten Vorträge von Dagmar Braunschweig-Pauli M.A. zur Jodproblematik in Form einer Textedition ist in Vorbereitung.

2014

Kordel - Burg Ramstein

"Das Märchen vom Jodmangel" und "Jodwirkungen auf die Psyche" auf dem Tagesseminar "Schilddrüse" , 14. Juni 2014.
Verantstaltungsorg: Burg Ramstein, Kordel.
Veranstalter: HP Sigrid Ertl und Dagmar Braunschweig-Pauli M.A.


2013

München

Dagmar Braunschweig-Pauli M.A.
Vortrag und Diskussion: “Das Märchen vom Jodmangel“ auf dem Schilddrüsensymposium “Schilddrüsengesundheit“ von NATURA NATURANS, der Arbeitsgemeinschaft für Traditionelle Abendländische Medizin vom 26./27. 10. 2013, am 27.10.2013 um 10 Uhr.
Veranstaltungsort: BRK „Haus Altlehel“, Christophstr. 12, München.
Aufzeichnung: www.dvd-wissen.com


Trier

Dagmar Braunschweig-Pauli M.A.
Vortrag und Diskussion: „Jodierung – eine Bestandsaufnahme: Was ist geblieben – Was hat sich geändert?“ am Donnerstag, den 08. 08. 2013, 20 Uhr, Haus Franziskus, 54290 Trier, Christophstraße 12, im Kutscherhaus, Eingang Kochstraße.

Ankündigung: „Die Jodierung der Lebens- und Futtermittel hat in Deutschland (- aber auch in der Schweiz und Österreich-) zu unzumutbaren Lebensmittelengpässen und einem gigantischen Anstieg von jodinduzierten Erkrankungen geführt. Aber die Jodkritik, seit 1995/96 aktiv, konnte mit einer wachsenden Zahl Unterstützer schon viel an dieser menschenunwürdigen Situation verbessern.
Was noch zu tun bleibt, was sich aber schon wesentlich gebessert hat erfahren Sie in diesem Vortrag.“


2012

Trier


Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.
Vortrag und Diskussion: “Das Märchen vom gesunden Jod“, 24.05. 2012 um 19 Uhr – 21Uhr30 , Café Zur Steipe, Dietrichstr. 54, 54290 Trier-City , auf Einladung des Kneipp-Vereins Trier.



Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.
Vortrag und Diskussion: "Wie findet man nicht künstlich jodierte Lebensmittel inDeutschland?", 26. März 2012, 15 Uhr, Haus Franziskus, 54290 Trier, Christophstr. 12.

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.
Vortrag und Diskussion: "Die gesundheitlichen Risiken durch künstliche Jodzusätze in Lebensmitteln", 19 März 2012, 15 Uhr, Haus Franziskus, 54290 Trier, Christophstr. 12.



Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.
Vortrag und Diskussion: "Die Lebensmitteljodierung in Deutschland", 12. März 2012, 15Uhr im Haus Franziskus, 54290 Trier, Christophstr. 12.


Kirchlinteln-Brunsbrock

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.
Vortrag mit Diskussion: “Das Märchen vom gesunden Jod“, 16.02.2012 um 19 Uhr – 21Uhr30 im MÜLLERHAUS, 27308 Kirchlinteln-Brunsbrock, Schmomühlenerstr. 9.


2010

Garmisch-Partenkirchen

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.
Vortrag mit Diskussion:
"Jodsalz, nein danke. Wie wir unserer Schilddrüse schaden "
20.11.2010, katholisches Pfarrheim St. Martin, Burgstr. 17.


Trier

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.
Vortrag und Diskussion: “Die Jod-Lüge. Das Märchen vom gesunden Jod. JOD ist ein Thema geworden.“ 27. September 2010, 19Uhr30 – 21Uhr in der vhs Trier, Palais Walderdorf, Domfreihof, Raum 5. Kurs-Nr. V30603.


2009

Schwarzenbek


Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Die Jod-Lüge. Das Märchen vom gesunden Jod. JOD ist ein Thema geworden. "
Es geht um die Zwangsmedikation durch "generelle Jodsalzprophylaxe" in Deutschland.
Wie kommt es zur Zwangsmedikation durch Jod, wie wird sie praktiziert, welche gesundheitlichen Auswirkungen hat sie und was können die Betroffenen zum Schutz ihrer Gesundheit tun?
Veranstalter: Gesprächskreis der Jodallergiker und Hyperthyreosekranken Schwarzenbek.
Freitag, den 6. März 2009, 18 Uhr, Festsaal des Rathauses, Ritter-Wulf-Platz 1, 21493 Schwarzenbek.


2008

Garmisch-Partenkirchen

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Die Jod-Lüge. Das Märchen vom gesunden Jod."
Zwangsmedikation durch "generelle Jodsalzprophylaxe" in Deutschland. Wie kommt es zur Zwangsmedikation durch Jod, wie wird sie praktiziert, welche gesundheitlichen Auswirkungen hat sie und was können die Betroffenen zum Schutz ihrer Gesundheit tun?
Veranstalter: Selbsthilfegruppe GAP für Schilddrüsenerkrankungen und Jodallergiker;
Kontakt: Ines Kern, www.ines-kern.de, Triftstraße 45, 82467 Garmisch-Partenkirchen
Samstag, 25. 10. 2008 um 19.00 Uhr Olympiasaal, Richard-Strauss-Platz 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen.

Rezension zum Vortrag von Frank Rösner finden sie auf politik-macht-spass.blog.de
Einen weiteren Beitrag finden sie auf der Seite von Frank roesner: FDP GAP


Minden

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Zwangsmedikation durch "generelle Jodsalzprophylaxe" in Deutschland. Wie kommt es zur Zwangsmedikation, wie wird sie praktiziert und welche gesundheitlichen Auswirkungen hat sie?"
Veranstalter: Hashimoto- Thyreoiditis SHG, Ansprechpartnerin Jutta Gück, Tel.: 05741/ 63894.
32423 Minden, Donnerstag, 5. Juni 2008, 19 Uhr, Paritätische Begegnungsstätte, Simeonstr. 19.


2007

Bad Godesberg


Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Die Zwangsjodierung unserer Gesellschaft. Wie leichtfertig mit dem Zusatzstoff Jod umgegangen wird"
Öffentlicher Vortrag auf Einladung des Albert-Schweitzer-Hauses am 12. Februar 2007, 19Uhr30.


2006

Münster


Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag:

"Krank durch Jod?"
Öffentlicher Vortrag im Rahmen der 4. Naturmedizinischen Sprechstunde des Forum Ärzte für Naturmedizin e.V., 31. Mai 2006, 20 Uhr.



2005

Münster

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Jodkrank? Jodprophylaxe - Wem sie nützen soll und wem sie schadet"
Öffentlicher Vortrag auf Einladung des Forums Gesundheit "Balance e.V." am 11. März 2005, 19Uhr.


Berlin

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Die Zwangsjodierung in Deutschland verstößt gegen das Grundgesetz. Juristische Aspekte der kollektiven Jodprophylaxe"
Öffentlicher Vortrag auf Einladung des Biochemischen Vereins Groß-Berlin am 2. Juni 2005, 19Uhr.


Leverkusen

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Macht Jod uns krank?"
Öffentlicher Vortrag auf Einladung von Jodgeschädigten am 1. Juli 2005, 19Uhr30.


2004

Stuttgart


Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Die heimliche Zwangsjodierung unserer Lebensmittel - Gefahr für die Gesundheit"
Öffentlicher Vortrag auf Einladung des Vereines "Neue Impulse e.V.", 8. Mai 2004, 19Uhr.


Bühl/Baden-Baden

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Die Jodlüge - Was wir auch nach 10 Jahren Lebensmitteljodierung nicht erfahren"
Öffentlicher Vortrag auf Einladung des Vereines für natürliche Lebensweise und Biochemie nach Dr. Schüßler am 17. Juni 2004, 19Uhr30.


2003

Gießen

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Jod - nicht nur segensreich"
Im Rahmen der UGB-Tagung "Wird Essen zum Risiko? Belastungen erkennen und meiden", 9. Mai 2003, 17Uhr30.


Dresden

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Krankmacher Jod"
Öffentlicher Vortrag auf Einladung des Biochemischen Gesundheitsvereines Dresden e.V., 23. Mai 2003, 19Uhr30.

Stralsund

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Jod-Krank, der Jahrhundertirrtum"
Öffentlicher Vortrag in der Reihe "Studium generale" in der Fachhochschule Stralsund, Fachbereich Wirtschaft, Technologie - und Informationstransferstelle, 4. Juni 2003, 19Uhr30.


Freiburg

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Gesundheitliche und gesellschaftliche Auswirkungen der Jodierung"
Öffentlicher Vortrag auf Einladung des Vereins für natürliche Lebensweise e.V. Freiburg, 14. Juni 2003, 15Uhr.


Pforzheim

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Gesundheitliche und gesellschaftliche Auswirkungen der Jodierung"
Öffentlicher Vortrag auf Einladung des Naturheilvereins 1892 Pforzheim e.V., 17 Juni 2003, 19Uhr30.


Berlin

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag : "Krank durch Jod! Eine kritische Betrachtung der kollektiven Jodprophylaxe"
Öffentlicher Vortrag auf Einladung des Biochemischen Vereines Groß-Berlin e.V., 3 Juli 2003, 19Uhr30.


Bollendorf/Südeifel

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag : "Jodierung von Lebensmitteln - eine Zeitbombe für Ihre Gesundheit"
Öffentlicher Vortrag auf Einladung des Luxemburger Vereines "Faaste-Wanderfrenn", 21. Juli 2003, 20Uhr.


Roth bei Nürnberg

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Wie viel Jod braucht der Mensch?"
im Rahmen der Lehrerfortbildung in der Frauenfachschule für Hauswirtschafterinnen in Schwabach, 15. Oktober 2003, 14Uhr30.


Schwabach

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Machen Jodzusätze in Lebensmitteln krank?"
Öffentlicher Vortrag auf Einladung der VHS Roth und Bund Naturschutz Schwabach, 15. Oktober 2003, 20Uhr.



2002

Berlin

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Krank durch Jod! Ein Jahrhundertirrtum?"
Öffentlicher Vortrag am 4. April 2002 um 18Uhr im Forum Berufsbildung e.V., Charlottenstr. 2, Berlin-Kreuzberg, auf Einladung des Biochemischen Vereins Groß-Berlin e.V.


Stuttgart

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag: "Die heimliche Zwangsjodierung der deutschen Bevölkerung und ihre gesundheitlichen Folgen"
Öffentlicher Vortrag am 13. April 2002 um 19 Uhr, Hornbergstr. 94.


Berlin

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Statement auf dem 8. Round-Table des VFA mit Patienten-Selbsthilfegruppen über das Thema: "Der informierte Patient"
am 19. April 2002 in Berlin, Hotel Schweizerhof.


Potsdam

Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Statement zur Podiumsdiskussion "Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit - Anspruch und Wirklichkeit",
anläßlich der 48. ordentl. Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft für Wirkstoffe in der Tierernährung e.V., 25. April 2002, 14.00-18.00 Uhr im Astron Hotel Voltaire Potsdam.


1996

Trier


Dagmar Braunschweig-Pauli M. A.,
Vortrag : "Jodiertes Speisesalz"
Öffentliches Diskussionsforum, 24. April 1996 um 17 Uhr auf Einladung der Bezirksärztekammer Trier in Zusammenarbeit mit der Selbsthilfegruppe der Jodallergiker, Morbus Basedow- und Hyperthyreosekranken und Arbeitskreis Jodmangel.